Gordon Setter Knockraheen`s

Willkommen in der Lüneburger Heide

Über Hundeschwangerschaften und Menschendenken

Wir sind schwanger, der Himmel ist blau und der Schnee glitzert. Kaja stört das nicht. Morgens geht die Tür auf und sie prescht mit Amy raus zur Eichhörnchenjagd, über das Beet, runter von der Mauer und diese wilde Jagd fast bis zum Ende der Trächtigkeit. Vielleicht muss ich mein Menschendenken ausschalten und dem Urinstinkt meiner Hündin vertrauen.

Na, jetzt muss Kaja schlank gehalten werden, die Föten brauchen noch nichts und jedes unnötige Kilo macht die Geburt schwerer. Wer von uns Müttern kennt das nicht....überflüssige Kilos, ich hatte reichlich davon!

Auf der Homepage und bei Facebook gehe ich jetzt an die Werbung für unseren A- Wurf Knockraheen´s. Bei Facebook teile ich das Hochzeitsbild, das mir von Rolf Engelbart zusammengeschnitten wurde und ein Ultaschallbild.

Komisch ist es schon für einen ungeborenen Wurf in die Werbung zu gehen, aber Klappern gehört zum Handwerk der Hundezucht.

Viele bekannte und unbekannte Menschen freuen sich mit uns, jeder kennt die netten Bilder, die dann gepostet werden. Die gute Fee an der Wurfkiste, die wünsche ich mir auch sehnsüchtig herbei.

Die Wochen plätschern dahin, Kaja ist rank und schlank, schaut jeden tieftraurig an, der ihren Bettelattacken nicht nachkommt. Sie kuschelt und schläft viel außer .....sie ist draußen.


Sie findet jeden toten Vogel, jede vereiste Kartoffel oder abgetrennte Gliedmassen von Wildschweinen, Rehen und Co. Ach ja, ein Kopf war auch mal dabei.Wir geniessen in vollen Zügen das Winterwunderland der Lüneburger Heide und sind froh, dass es unserer Kaja so gut dabei geht.

Kaja hat einfach immer Hunger, ich denke an mich: Grillfleisch, grüne Äpfel und Lakritz.