Gordon Setter Knockraheen`s

Willkommen in der Lüneburger Heide

Über Angst, Respekt und Glückseligkeit

Geträumt habe ich mein halbes Leben von meinem A-Wurf. Nicht umsonst beginnt meine Homepage mit dem Satz von Albert Einstein: Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen schien.

Kaja`s Züchterin , Monika Prockl, war mir eine große Hilfe allein durch ihre Anwesenheit. Für mich A-Wurf Züchterin ein sehr gutes Gefühl. Mit den Worten: Ich bin hier, es ist dein Wurf, du bist verantwortlich, ich stehe nur im Hintergrund, ging eines meiner größten Lebensabenteuer los.

Viele Gedanken, positiv wie negativ, waren allgegenwärtig. Die erste Fruchtblase in der Hand, das Erleben des winzigen Wesens, das durch Kaja´s Höchstleistung und unter meinen Händen zu leben begann. Der zweite Welpe ließ sich zwei Stunden Zeit, genug Zeit um Seminare Revue passieren zu lassen. Auch Gedanken wie: Sollte ihre Hündin bei der Geburt versterben, pumpen sie das Kolostrum ab. Es ist für die mutterlosen Welpen eine entscheidende Lebensgrundlage. Mal längere Pausen, mal kurze Abstände kaum Zeit sich zu erholen. Eine kleine Hündin kam, für mich, völlig bewegungslos zur Welt. Ich hatte so eine Angst, doch Monika sagte: Ganz ruhig, du saugst sie ab, nimmst sie auf den Schoß und reibst sie vorsichtig ab. Gott sei Dank, sie bewegte sich. Sollte sie sich gut entwickeln, dann bleibt sie als mein Herzenshund und heisst Knockraheen´s Amea. Um 10: 46 war die Geburt mit dem neunten Welpen abgeschlossen.Meine beiden Söhne waren bei je einer Geburt dabei, voller Hochachtung vor dem Erlebten.


Unsere Kaja hat ihre Sache hervorragend und absolut instinktsicher gemeistert und vier quirligen Rüden und fünf propperen Hündinnen das Leben geschenkt.

Sie kümmerte sich vom ersten Moment an um ihren Wurf, als hätte sie tausendfache Erfahrung. Von wegen, der Babyblues von dem viele Menschenmütter ein Lied singen können.Ich konnte ihr beistehen, ihr über lange Zeiten hinweghelfen und das Gefühl jedes dieser kleinen Wesen mit auf die Welt gebracht zu haben, es ist einfach unbeschreiblich.


Ich bin so stolz auf  unsere Kaja- Katie of the Black Fellows, die mir  Glückseligkeit geschenkt hat und einen Blick auf das Wunder des Lebens.